No Poverty - SDG Nr. 1

No Poverty - SDG Nr. 1
4.800,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bei Lieferungen ins Ausland kontaktieren Sie uns bitte

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit ca. 5 bis 10 Werktage

  • STS-S-019
Die neue Grafik-Edition von Stefan Szczesny zum Projekt #Art4GlobalGoals No Poverty - SDG... mehr
Produktinformationen "No Poverty - SDG Nr. 1"

Die neue Grafik-Edition von Stefan Szczesny zum Projekt #Art4GlobalGoals

No Poverty - SDG Nr. 1
Pigmentdruck auf Leinwand, auf Keilrahmen gespannt
85 x 120 cm
ungerahmt
45 Exemplare (pro Motiv)
Preis: 4.800,00 EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)

Die entsprechenden Versandkosten werden nicht automatisch von unserem Shop addiert; Sie erhalten nach der Bestellung eine Rechnung, in der die zusätzlichen Kosten aufgezeigt werden. 

Die #Art4GlobalGoals-Kampagne zielt darauf ab, durch außergewöhnliche Kunst das Bewusstsein für die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN, auch international bekannt als Global Goals, die bis 2030 erreicht werden sollen, zu schärfen.
Künstler Stefan Szczesny nutzte für seine Interpretation der Global Goals Segel als Leinwand und präsentiert sie am 22. August 2021 erstmalig auf dem Rhein als Kultur-Regatta, formiert auf 17 Booten. Eine absolute Weltpremiere!

 

Mit der Grafik-Edition zur Kampagne #Art4GlobalGoals möchte Künstler Stefan Szczesny gemeinsam mit dem artstar Verlag aktiv Projekte unterstützen, die sich der Umsetzung der Global Goals widmen. Deswegen geht ein Teilerlös von 800,00 EUR pro verkaufter Grafik als Spende an die YOU Stiftung – Bildung für Kinder in Not, in offiziellen Beziehungen zur UNESCO.

 

Hintergrund: 

 

2015 einigten sich die Staats- und Regierungschefs der Welt auf 17 Ziele für eine bessere Welt, die bis 2030 umgesetzt werden sollen.

Diese Ziele haben die Macht, Armut zu beenden, Ungleichheit zu bekämpfen und den Klimawandel zu stoppen.
Von den Zielen geleitet, liegt es nun an uns allen - Regierungen, Unternehmen, der Zivilgesellschaft und der Öffentlichkeit –zusammenzuarbeiten, um eine bessere Zukunft für alle zu schaffen.

 

SDG 1 / Keine Armut / No Poverty

Das Beenden von Armut ist keine Frage der Nächstenliebe, sondern von Gerechtigkeit. Es ist außerdem der Schlüssel zu einem enormen menschlichen Potential.

 

Trotzdem lebt fast die Hälfte der Weltbevölkerung noch immer in Armut. Ein Mangel an Nahrungsmitteln und sauberem Wasser kostet jeden einzelnen Tag tausende Leben. Zusammen können wir die Hungernden ernähren und Krankheiten ausrotten. Zusammen können wir jedem einzelnen Menschen die Chance geben, ein produktives und erfülltes Leben zu führen.

Weiterführende Links zu "No Poverty - SDG Nr. 1"